News

01.12.2011 | Publications
Wie gut sind Klimamodelle?
Climate Press Nr. 30 (Deutsch)
2190

Klimamodelle sind eine wichtige Grundlage für das Verständnis der Vorgänge im Klimasystem, für die Suche nach Gründen für beobachtete Veränderungen und für die Abschätzung von zukünftigen Entwicklungen. Deshalb stellt sich oft die Frage, wie gut sie die Realität abbilden können.

Klimamodelle sind ein mathematisch-physikalisches Abbild des Klimasystems und beschreiben die Atmosphäre, die Ozeane, die Landoberfläche und die Eisbedeckung. Wie alle wissenschaftlichen Modelle und Theorien bilden sie nicht die exakte Realität ab, sondern sie helfen uns, wichtige Vorgänge zu verstehen und in gewissem Rahmen auch vorherzusagen. Die Klimamodelle können einzelne Aspekte wie die langfristige Entwicklung der globalen Temperatur und gewisse Veränderungen bei den Niederschlägen relativ gut abbilden, haben jedoch Mühe, den ganzen Wasserkreislauf oder Veränderungen von Strömungsmustern korrekt wiederzugeben. Es ist deshalb bei der Interpretation von Modellresultaten wichtig zu wissen, wo die Stärken und Schwächen der Modelle liegen.

ProClim/ OcCC (Hrsg.), 2011. Wie gut sind Klimamodelle? Climate Press. Hintergründe der Klima- und Global Change Forschung, Nr. 30.

> Wie gut sind Klimamodelle? PDF (3236 kB)

Keywords: Klimamodelle, Fehlerquellen, Messungen, Klimaprognosen

< back